Karnevalsmaske

Zurück zur Übersicht

2003, Gips, Pappmaschee, Draht
64 × 41 × 46 cm
Herstellerin: Nubia Ramirez, Ankauf 2009

Diese Maske stammt von der kolumbianischen Künstlerin Nubia Ramirez und ist auf dem Karneval der Kulturen 2003 von einer Tänzerin der Gruppe „Comparsa Chamanes“ getragen worden. Die flammenden Blütenblätter thematisieren die Verwandlung von der Knospe zur Blüte. Der seit 1996 von der Werkstatt der Kulturen veranstaltete Karneval hat sich zur größten Open-Air-Veranstaltung Berlins entwickelt. Jedes Jahr zu Pfingsten wird einem begeisterten Pu­blikum bei dem Umzug vom Hermannplatz in Richtung Kreuzberg die Lebendigkeit einer multikulturellen Gesellschaft selbstbewusst 
und ausgelassen präsentiert.


Wir möchten an den Erfahrungen unserer Besucher partizipieren. Schreiben Sie uns ihre Geschichten oder Erfahrungen zu diesem Objekt auf.
Zu MyStory

Karnevalsmaske

nach oben

© 2017 Museum Neukölln - Impressum

Drucken