Toilettenbecken

Zurück zur Übersicht

vor 1917, Hartsteingut
41 × 36 × 46 cm
Hersteller: Johnson Bros. (Engl.), Fabrik in Wesel (Deutschl.) Spende: Thomas Lohrke, 1987


Dieses dekorierte Flachspülbecken ist im Badezimmer einer Vorderhauswohnung in der Emserstraße in Gebrauch gewesen und im Stil der Gründerzeit aufwendig verziert. Mit dem Ausbau der Kanalisation verbreiten sich Ende des 19. Jahrhunderts Wasserklosetts in Berlin. Zu jener Zeit können sich nur wenige Neuköllner eine Wohnung mit Bade­zimmer und WC leisten. Die Mehrheit der Bewohner muss sich eine Toilette im Treppenflur mit Nachbarn teilen, nutzt Zimmerklosetts oder den Abort im Hinterhof. Erst seit 1925 ist in Berlin in jedem neu erbauten Haus der Einbau eines WCs vorgeschrieben.


Wir möchten an den Erfahrungen unserer Besucher partizipieren. Schreiben Sie uns ihre Geschichten oder Erfahrungen zu diesem Objekt auf.
Zu MyStory

Toilettenbecken

nach oben

© 2017 Museum Neukölln - Impressum

Drucken