Urkundenh├╝lse

Zurück zur Übersicht

1900, Kupfer
Höhe: 31 cm, Durchmesser: 6 cm
Spende: Tiefbauamt Neukölln, 1940er-Jahre


Am 18. Juli 1900 wird diese Urkundenhülse auf dem neu erbauten Haus in der Berliner Straße 80 / 81, heute Karl-Marx-Straße 55, unterhalb der Wetterfahne in einer Kugel versenkt. Sie enthält eine Urkunde, drei katholische Heiligenbildchen und eine 1-Pfennig-Münze von 1876. Zusammengestellt hat sie die Familie Serno. Die Erbauer und Besitzer des Hauses wirken damals am Aufbau einer katholischen Gemeinde in Rixdorf mit. Katholiken sind in Neukölln seit jeher in der Minderheit. Umso stärker halten sie zusammen und bauen mehrere Kirchen, gründen katholische Vereine, Schulen und Sozialeinrichtungen.


Wir m├Âchten an den Erfahrungen unserer Besucher partizipieren. Schreiben Sie uns ihre Geschichten oder Erfahrungen zu diesem Objekt auf.
Zu MyStory

Urkundenh├╝lse

Kommentare

  1. Bemerkenswert! Ich wusste gar nicht, dass solche Urkundenh├╝lsen noch ├╝berliefert sind. Kann man denn ein solches St├╝ck auch im Museum besichtigen?

nach oben

© 2017 Museum Neukölln - Impressum

Drucken