Good morning, THF!

Catarina Valente und James Stewart 1959 in THF, Ausstellungsfoto: Berliner Flughäfen

Catarina Valente und James Stewart 1959 in THF, Ausstellungsfoto: Berliner Flughäfen

Als das Mobile Museum Neukölln seine Ausstellung „Good bye, Tempelhof“ im Körnerpark eröffnete und dort zu einer Abschiedsparty einlud, war es der letzte Betriebstag des Flughafens Tempelhof. Dieser 30. Oktober 2008 liegt nun schon wieder mehr als anderthalb Jahre zurück und heute dürfen wir nun alle erstmals auf das Tempelhofer Feld, das nicht mehr Flugfeld ist, sondern wieder eine riesige Vielzweckfläche wie vor 1923. Denn hier hielt vormals – zu Kaisers Zeiten – das Militär seine Paraden ab und am Wochenende strömten die Berliner zu Scharen auf die Wiese und machten ein Picknick. Ebenfalls Jahrzehnte vor der Eröffnung des Flughafens machten hier Flugpioniere ihre waghalsigen Übungen und versuchten, sich – häufig vergeblich und zum größten Vergnügen der Schaulustigen – in die Luft zu schwingen. 1909 ließ sich Graf Zeppelin hier mit seinem gleichnamigen Luftschiff bewundern und feiern.

Massenhaft Prominenz schwebte dann vor allen in den 1950er und 60er Jahren ein, als THF Berlins Fenster zur (freien) Welt war.

Kommentieren

Weitere Einträge: