Armbinde Neuköllner Tageblatt

1920er-Jahre, Filz, Futterstoff, Paspel, Garn
10 × 42 cm
Sammlung Museum Neukölln


Diese Armbinde des Neuköllner Tageblatts, die ein Zeitungsbote Ende der 1920er-Jahre getragen hat, verweist auf die Zeitungstradition in Neukölln. Als Rixdorfer Tageblatt wird die Zeitung der Verleger Mier und Glasemann bereits ab 1892 gedruckt. Bis in die 1920er-Jahre hinein entstehen weitere Zeitungen. Anfang der 1950er-Jahre wird diese unabhängige Neuköllner Zeitung eingestellt. Heute wird die Zeitungslandschaft im Bezirk von kostenlos verteilten Anzeigenblättern geprägt, die nicht mehr die journalistische Qualität ihrer Vorgänger haben.

Armbinde Neuköllner Tageblatt

MY STORY – Deine Erfahrungen und Geschichten zu diesem Objekt

Wir möchten an den Erfahrungen unserer Besucher partizipieren. Wenn Sie uns eigene Erfahrungen und Geschichten zu einem Thema aufschreiben möchten, können Sie dies hier in unserem Blog, an einem der Arbeitsterminals oder bei der Besucherbetreuung tun.

Weitere Einträge: