Bierflasche

um 1905, Glas, Mörtel, Porzellan
Höhe: 25 cm, Durchmesser: 6,5 cm
Sammlung Museum Neukölln


Diese Bierflasche mit Resten von Mörtel wird 1964 beim Abriss eines Ofens in der Sonnenallee gefunden. Für viele Ofensetzer ist es üblich gewesen, ihren Namen und das Datum auf der Rückseite einer Kachel zu hinterlassen. Ist der Bauherr wenig spen­dabel mit Bier, wird eine Flasche im Ofen eingemauert, deren Pfeifen ihn zukünftig an seinen Geiz erinnert. Die Bierflasche ist in der 1872 gegründeten Vereinsbrauerei Rixdorf abgefüllt worden. 1890 bringt diese als eine der ersten Brauereien Deutschlands ein Bier nach Pilsner Brauart auf den Markt – das Berliner Kindl.

Bierflasche

Kommentare

  1. Lutz Weiß schrieb am 9. November 2010 um 12:40 Uhr

    Ich habe einen verschluß von “Rixdorf Bier” auf einem Feld bei Berlin gefunden – vielleicht können Sie etwas damit anfangen,
    mit Freundlichem Gruß, Lutz-M. Weiß

MY STORY – Deine Erfahrungen und Geschichten zu diesem Objekt

Wir möchten an den Erfahrungen unserer Besucher partizipieren. Wenn Sie uns eigene Erfahrungen und Geschichten zu einem Thema aufschreiben möchten, können Sie dies hier in unserem Blog, an einem der Arbeitsterminals oder bei der Besucherbetreuung tun.

Bilder hochladen

Sie können Ihrem Kommentar Bilder hinzufügen. Nach der Auswahl eines Bildes, wird dieses hochgeladen und in Ihren Kommentar eingefügt. Bitte beachten Sie die maximale Dateigröße von 1MB.

Weitere Einträge: