Kanaldeckel

vor 1912, Gusseisen 
Durchmesser: 62,5 cm, Dicke: 2 cm
Hersteller: Schalker Gruben Hütten-Verein Gelsenkirchen 
Sammlung Museum Neukölln

Dieser Kanaldeckel ist einer von 2 500, die es um 
1912 in Rixdorf bzw. Neukölln gibt. Der Ausbau der Kanalisation und die Einrichtung von Rieselgütern sind Folgen der Bevölkerungsexplosion in Rixdorf, die mit verheerenden hygienischen Zuständen einhergeht. 1895 müssen für 90 000 Einwohner Abwässer entsorgt werden, obwohl die Infrastruktur nur der einer Kleinstadt entspricht. Vor allem Hermann Weigand, erster Gemeindebaumeister von Rixdorf und 1904 bis 1921 Stadtbaurat für Tiefbau, erwirbt sich große Verdienste beim Aufbau der Abwasserbeseitigung in Neukölln. Das Weigandufer erinnert heute an ihn.

Kanaldeckel

MY STORY – Deine Erfahrungen und Geschichten zu diesem Objekt

Wir möchten an den Erfahrungen unserer Besucher partizipieren. Wenn Sie uns eigene Erfahrungen und Geschichten zu einem Thema aufschreiben möchten, können Sie dies hier in unserem Blog, an einem der Arbeitsterminals oder bei der Besucherbetreuung tun.

Weitere Einträge: