Die schönsten Berliner am neuen Ort

Die zwei schönsten Berliner

Die zwei schönsten Berliner

Umziehende Museen sind ja momentan schwer in Mode. Prominentestes Beispiel – neben dem Museum Neukölln natürlich – ist das Neue Museum, wo Nofretete ihr jetziges Domizil fand. Doch mit der schönsten Berlinerin können wir locker mithalten, sogar mit jemandem, der noch mehr in Berlin verwurzelt ist: dem Turnvater Jahn. Und außer der Tatsache, dass beide Büsten an Schönheit kaum zu übertreffen sind, verbindet sie noch eine ganze Menge mehr: beide sind an einen exklusiveren Ort gezogen: Nofretete zog von einer Wohngemeinschaft in ein nobles Ein-Zimmer-Apartment und der Turnvater aus muffigen Kellerräumen in eine High-Tech-Designer-Residenz. Zweitens sind beide echte Berühmtheiten: die eine lenkte Ägypten und der andere die deutsche Turnerbewegung. Außerdem war Friedrich Ludwig Jahn als Raufbold bekannt, während Nofretete ihre Feinde ja sogar erschlagen haben soll. Zwar trennen die beiden ein paar Jahrtausende, aber wir finden trotzdem, dass sie ein schönes Paar sind.

Kommentieren

Weitere Einträge: