Kohlentrage

um 1990, Holz, Metall, Stoff
78 × 48 × 10 cm
Spende: Peter Engelke, 2009


Diese Kohlentrage stammt von dem Kohlenhändler Peter Engelke, dessen Vater die Kohlenhandlung 1922 am Britzer Damm gegründet hat. Kohle ist für die Neuköllner ab Ende des 19. Jahrhunderts das wichtigste Heizmittel. 1991 werden in Berlin noch gut eine Million Tonnen Kohle verheizt. Neun Jahre später reichen bereits 50 000 Tonnen aus. Seit den 1950er-Jahren wird Heizöl zum wichtigsten Heizstoff.
Das traditionsreiche Kohlengewerbe verschwindet oder sucht sein Auskommen durch den Verkauf neuer Brennstoffe wie Holzpellets oder Öl.

Kohlentrage

MY STORY – Deine Erfahrungen und Geschichten zu diesem Objekt

Wir möchten an den Erfahrungen unserer Besucher partizipieren. Wenn Sie uns eigene Erfahrungen und Geschichten zu einem Thema aufschreiben möchten, können Sie dies hier in unserem Blog, an einem der Arbeitsterminals oder bei der Besucherbetreuung tun.

Bilder hochladen

Sie können Ihrem Kommentar Bilder hinzufügen. Nach der Auswahl eines Bildes, wird dieses hochgeladen und in Ihren Kommentar eingefügt. Bitte beachten Sie die maximale Dateigröße von 1MB.

Weitere Einträge: