Reisekoffer

o. J., Holz, Leder
54 × 48 × 21 cm
Hersteller: I. M. L., Ankauf 1987


Dies ist der Reisekoffer der Neuköllner Schauspielerin Ilse Bachmann (1902–1985). Er begleitet sie Ende August 1934 auf einer Autotour zum Yosemite Park in der Sierra Nevada, USA. Diese unternimmt sie mit ihrem Ehemann, dem Filmkomponisten Werner Richard Heymann. Die Reise führt sie von der Sierra Nevada nach San Francisco und die Küste hinunter nach Los Angeles, wohin sie emigriert sind. Neunzehn Jahre später gelangt der Koffer via Bremerhaven nach Berlin zurück. Er symbolisiert das Exil vieler Filmschaffender, die Deutschland nach der Machtübernahme der Nationalsozialisten 1933 verlassen müssen.

Reisekoffer

MY STORY – Deine Erfahrungen und Geschichten zu diesem Objekt

Wir möchten an den Erfahrungen unserer Besucher partizipieren. Wenn Sie uns eigene Erfahrungen und Geschichten zu einem Thema aufschreiben möchten, können Sie dies hier in unserem Blog, an einem der Arbeitsterminals oder bei der Besucherbetreuung tun.

Weitere Einträge: