Straßenbahnnummer 47

1960er-Jahre, Blech
24 × 32 cm
Sammlung Museum Neukölln


Diese beiden Ziffern werden in den Nachkriegsjahren für die BVG gefertigt. Sie krönen jahrzehntelang die Straßenbahnwagen der Linie 47. Schon 1899 fährt
die 47 von der Schönhauser Allee nach Rixdorf. Die Verlängerung nach Rudow wird im September 1913 eingeweiht. Zeitweilig durchmisst die Linie 47 ganz Berlin von Nord nach Süd und fährt über die Stadtgrenze hinaus bis nach Schönefeld. Sie ist damals
eine der meistbenutzten Straßenbahnlinien Berlins. Der Zweite Weltkrieg und die spätere Teilung der Stadt verkürzen die Strecke mehrfach, bis sie im Oktober 1966 durch einen Autobus ersetzt wird.

Straßenbahnnummer 47

MY STORY – Deine Erfahrungen und Geschichten zu diesem Objekt

Wir möchten an den Erfahrungen unserer Besucher partizipieren. Wenn Sie uns eigene Erfahrungen und Geschichten zu einem Thema aufschreiben möchten, können Sie dies hier in unserem Blog, an einem der Arbeitsterminals oder bei der Besucherbetreuung tun.

Weitere Einträge: