Turmkochtopf B-Fix

Mitte 1950er-Jahre, Aluminium, Gummi
Gesamthöhe: 51,5 cm, Durchmesser: 22 cm
Hersteller: „Der fröhliche Haushalt“, Baumann KG,
Heddernheim, Spende: Gerda Heinrich, 1994


Mit diesem Kochtopf wird in den 1950er-Jahren in der Britzer Familie Heinrich gekocht. Ihr Ernährer, vom Angestellten zum Prokuristen aufgestiegen, ist ein fröhlicher Esser. Mit einem Gewicht von zwei Zentnern verkörpert er den Trend der Wirtschaftswunderjahre. Täglich gibt es Fleisch, Kartoffeln und Gemüse. So schließt sich die Familie der einsetzenden „Fresswelle“ an. Der Turmkochtopf wird 1953 auf der Rationalisierungsausstellung „Alle sollen besser leben!“ in Düsseldorf prämiert. Im Gegensatz zum Zeitgeist steht er für eine vitaminreiche, kalorienarme und gesunde Ernährung.

Turmkochtopf B-Fix

Kommentare

  1. Ruth Richter schrieb am 29. Dezember 2013 um 18:11 Uhr

    Sehr geehrte Damen und Herren,

    1982 lernte ich in der Familie meines Mannes den Turmkochtopf kennen. Begeistert war ich ich
    vom schmackhaften Gemüse und den köstlichen Kartoffeln. Schon bald kaufte ich mir den Turmkochtopf und benütze ihn noch heute zum Garen von Gemüse und Kartoffeln, koche Puddings und Soßen die sonst im Wasserbad zubereitet werden müßten.

    Freundliche Grüße,
    Ruth Richter

  2. Walter O. Schmidt schrieb am 6. Januar 2015 um 16:04 Uhr

    Hallo, wir hatten/haben noch einen Turmkochtopf “Praktika”. Sehr viel Mahlzeiten gekocht haben wir nicht, für Hefeklöße war und ist er jedoch ideal. Am häufigsten wurde er jedoch benutzt zum Entsaften von Beeren und Quitten.

    Leider ist Aluminium jetzt ziemlich in Misskredit geraten, so dass er in Zukunft wohl im Keller “verrotten” wird.

MY STORY – Deine Erfahrungen und Geschichten zu diesem Objekt

Wir möchten an den Erfahrungen unserer Besucher partizipieren. Wenn Sie uns eigene Erfahrungen und Geschichten zu einem Thema aufschreiben möchten, können Sie dies hier in unserem Blog, an einem der Arbeitsterminals oder bei der Besucherbetreuung tun.

Weitere Einträge: