Was so drin ist, in den Kisten…

Höhensonnen-Brille

Höhensonnen-Brille

Ich will nichts von den hunderttausend Aktenordnern und Büroklammern erzählen, welche wir in Kisten verpacken, sondern von den wirklich spannenden Sachen: Eines davon ist eine Höhensonnenbrille. Sollte die Museumsbelegschaft über ihr Lieblingsobjekt abstimmen, währe es wahrscheinlich diese Brille, die vor den UV-Strahlen der Höhensonne schützt.

Vor allem in der Nachkriegszeit litten die Kinder an Unterernährung und Mangelerscheinungen. Durch Höhensonnenbestrahlung sollte der Mangel an Licht und Sonne ausgeglichen und Erkrankungen vorgebeugt werden. Manche haben die Höhensonne allerdings auch zum Bräunen der Haut genutzt.

In unserer neuen Dauerausstellung können Sie diese Brille und 98 andere Ausstellungsstücke bewundern und sich über ihre Bedeutung für Neukölln informieren. Wir freuen uns auf Sie!

Kommentare

  1. Fridolin schrieb am 26. Januar 2010 um 20:31 Uhr

    Kann man diese schöne Höhensonnenbrille oder andere der Ausstellungsgegenstände unter Umständen käuflich erwerben? Sieht jedenfalls stark aus das „Nasenfahrrad“ – man bekommt direkt Lust, die Brille aufzusetzen, auf´s Motorrad drauf und dann mit 80 Sachen ins neue Jobcenter im Kindl-Boulevard reinzufahren… ;-)

    Alles Gute für Ihre Arbeit in neuer Örtlichkeit – und ein herzliches „Dankeschön, hervorragend!“ für die wunderbare geleistete Arbeit auf der Ganghoferstr.!

    Schöne Grüße!

    Fridolin

  2. Leider verkaufen wir unsere Ausstellungsobjekte nicht. Da es nur 99 sind, wäre es sonst bald sehr leer bei uns… Aber ankucken darf man – ab 30. April!

Kommentieren

Weitere Einträge: