BRACE!

Wir haben am 2. April die Künstlerin Barbara Caveng und ihre Sozialparkettstube (www.kunstparkett.net) der Okerstraße vorgestellt. Immer mittwochs veröffentlichen wir ihre Tagebuchnotizen. Aber Vorsicht: Satire!
 
 In pointilistischer Manier flanieren Spaziergänger übers Flugfeld.
Nachmittägliches Licht.  Manet, Monet – ein Hauch impressionistischer Anmut spült die Welt weich am Ende der Okerstrasse.

totalscheissescheissenachtalterscheisseziehtandereindendreckscheisse.

 Mit Luftmaschen und Stäbchen häkeln die Lippen der Frau das Wort Scheiße zur Buchstabenbordüre. Die Stimme quietscht und schrillt und lässt das Wort kackbraun aus dem Mund quillen. Der pinkfarbene Klang steht in scharfem Gegensatz zur dumpfen Farbe der Fäkalie.

 Die Frau ist so dünn wie ihre Stimme, die Freundinnen sind voluminös, wattiert. Das Fahrrad steht diagonal und blockiert jegliche Bewegung auf dem Bürgersteig. Zusammen mit dem Kinderwagen bildet die Gruppe einen seltsamen Cluster.

Es herrscht eine Unübersichtlichkeit wie nach einem Unfall.

Der Kinderwagen dient als Transportmittel. Ein massiger PC-Tower drückt die Zudecke platt.

Der Kinderwagen dient als Kinderwagen. Unter dem PC-Tower liegt ein Baby. Das Baby schreit.

Hat der schon wieder Hunger? fragt die Mutter. Wie eine Lawinensuchtruppe graben die Frauen nach dem verschütteten Säugling.

Die Freundin schwankt jetzt ein bisschen unter dem Gewicht des PC-Towers. Der PC sieht galaktisch aus. Futuristisch, extrem getunt. Fehlt nur die Auspufforgel, dann könnte man sofort losbrausen.

 Vom Flugfeld her trudelt ein Betrunkener die Strasse herunter. Bei innerem Sturm versucht er mit ausgebreiteten Flügeln das Gleichgewicht zu halten. Er eiert in weiten Bögen. Ein Passant zückt das Händy, schaut nach der Zeit: 17Uhr, sagt er, und schon so besoffen.

 BRACE! BRACE! * 

 

* BRACE

 Die Position BRACE beschreibt eine Schutzhaltung, die vor einem harten Aufprall, z.B. bei der Notlandung eines Flugzeugs, schützen soll.

Kommentare

  1. […] Tagebucheinträge von barbara caveng im BLOG des Museums Neukölln veröffentlicht. Heute gibt es Neues aus der Einflugschneise… […]

Kommentieren

Weitere Einträge: