4289 Parkettstäbe bearbeitet

sortierung_4285_1Am 28. August um 19 Uhr ist im Museum Neukölln anlässlich der Langen Nacht der Museen die „Erstbegehung“ des Neuköllner Sozialparketts. Die Künstlerin Barbara Caveng gibt einen kurzen Eindruck vom Umfang der Vorarbeiten:

„Gestern (29. Juli) um 15.43 Uhr haben wir den letzten Eimer Putzwasser in den Gulli gekippt: 4289 Parkettstäbe sind gereinigt und nach den Kriterien von Farbe und Materialbeschaffenheit sortiert. Mehrere Hundert haben zusätzlich eine Sonderbehandlung erfahren: Empfindliche Oberflächen wurden schutzlackiert um biographische Zeichen zu erhalten und um die Gefahren mechanischer Beschädigung zu minimieren.“

Die ausrangierten Tischplatten, Regalbretter, Schranktüren und sonstige Möbelteile, die im öffentlichen Raum Neuköllns wild entsorgt wurden oder aus den Wohnungen, Kellern, Dachböden und Gartenlauben der NeuköllnerInnen und Neuköllner stammen, werden bis zur Eröffnung weiter verarbeitet und als „Sozialer Bodenbelag“ im Museum Neukölln auf 120 Quadratmetern verlegt.

Kommentare

  1. „Sozialer Bodenbelag“ – klasse Idee!

Kommentieren

Weitere Einträge: