Drei Dinge meines Lebens – die Abendschau des rbb dreht im Museum Neukölln

Am kommenden Sonntag wird in der Abendschau vom rbb ein Beitrag über die neue Ausstellung „Drei Dinge meines Lebens“ gezeigt. Dafür war ich gestern Nachmittag mit dem Fernsehteam in Neukölln unterwegs. Für mich war es besonders spannend, beim Entstehen von Nachrichten den Journalisten über die Schulter schauen zu dürfen. Ich denke, es sind viele tolle Szenen entstanden und wir sind schon auf den Bericht gespannt.

Die Reporterin Frau Rubarth hat zunächst ein Interview mit dem Museumsleiter Dr. Udo Gößwald geführt und mit ihrem Kamerateam einige Szenen in der Ausstellung eingefangen.Im Anschluss daran durften wir zwei der Protagonisten, die dem Museum ihre drei Dinge für die Ausstellung zur Verfügung gestellt haben, zu Hause besuchen. So begeben wir uns mit dem Beitrag auf eine Spurensuche. Dem Zuschauer wird ein Blick auf die Originalstandorte der Objekte gewährt.

Auf jeden Fall einschalten: Sonntag um 19:30 Uhr Abendschau im rbb!

Kommentare

  1. Antje Vogt schrieb am 9. Juni 2011 um 11:15 Uhr

    Liebe Leserinnen und Leser,

    die RBB-Redaktion hatte den Beitrag über die neue Ausstellung von Sonntag auf Donnerstag, den 02.06. verschoben.
    Der Abenschau-Bericht ist noch einige Zeit unter folgendem Link online verfügbar:
    http://bit.ly/iMcLsM

    Prädikat: sehr sehenswert!

    Antje

Kommentieren

Weitere Einträge: