„Ein bisschen Revolte fanden wir super.“

Feuerbach_01Web1962 schickt die Bundesrepublik Deutschland die 19-jährige Cornelia Froboess mit ihrem Song „Zwei kleine Italiener“ nach Luxemburg zum 7. Grand Prix Eurovision de la Chanson Européenne. Mit neun Punkten, davon jedoch keinen aus Italien, erreicht der deutsche Beitrag nur den sechsten Rang. Dennoch wird der Titel zum Millionenhit und gilt bis heute als Evergreen.
Ihren ersten Bühnenauftritt hat das junge Talent bereits elf Jahre zuvor. Im Mai 1951 wird „Die kleine Cornelia“ mit dem Schlager „Pack die Badehose ein“ zum gefeierten Kinderstar der gesamten Republik und gilt für viele junge Mädchen als großes Vorbild.
So auch für die vierjährige Thea. Als sie 1951 das erste Mal aus dem Volksempfänger ihres Großvaters Eurovision_Song_Contest_1962_-_De_Spelbrekers,_Conny_Froboess_&_Ronnie_Carroll_2jenes Lied hört, kommt sie aus dem Staunen nicht heraus. 

Ich habe das Lied „Pack die Badehose ein“ anfangs nur im Radio hören können, denn meine Eltern schafften sich erst 1957 einen Plattenspieler an. Dann aber wollte ich unbedingt die Platte haben. Obwohl ich erst neun Jahre alt war, habe ich mit dieser Platte quasi meine ganz frühen Kindheitserinnerungen aufgefrischt. Ich fand es immer noch toll, wie so ein kesses kleines Mädchen dieses Lied frisch und mutig vorträgt. Später, als Conny Froboess zusammen mit Peter Krauss Filme gedreht hat, waren die beiden für uns Jugendliche Idole. Ich weiß noch, dass alle in der Klasse deren Filme gesehen und die Lieder gesungen haben. Da wir alle immer sehr brav sein mussten, hat es uns sehr gefallen, in den Filmen Jugendliche zu sehen, die eher aufmüpfig waren. Wir haben das natürlich sofort nachgemacht, haben Klassenfeste organisiert und wie die Verrückten getanzt. Manchen Lehrern hat das gar nicht gefallen, aber ein bisschen Revolte fanden wir super.

 

Interpreten: Die kleine Cornelia, Die Schöneberger Sängerknaben
Titel: Pack die Badehose ein!
Komponisten: Gerhard Froboess, Hans Bradtke
Veröffentlicht: Electrola, 1951      

Diese und 49 weitere persönliche Erinnerungen sind in der Ausstellung Mythos Vinyl vom 17. Mai bis 28. Dezember 2014 im Museum Neukölln nachzulesen.

(Abbildung: De Spelbrekers, Conny Froboess & Ronnie Carroll bei dem Eurovision Song Contest in Luxemburg, 1962, © Nationaal Archief, Den Haag)

Kommentieren

Weitere Einträge: