Das Neuköllner Sozialparkett

Foto: Caveng

Foto: Caveng

Vor wenigen Tagen hat die Schweizer Künstlerin Barbara Caveng ein Ladenlokal in der Okerstrasse mitten im Neuköllner Kiez bezogen. Hier richtet sie eine Sammelstelle für Holzreste aller Art ein. Jeder kann vorbeikommen und "sein" Stück Holz vorbeibringen. Aus dem Material wird Barbara Caveng dann mit Hilfe der Beschäftigungsgesellschaft Kubus e.V. einen Parkettboden fertigen lassen. Höhepunkt der Kunstaktion ist die Präsentation des (Nord?)Neuköllner Sozialparketts am neuen Standort des Museums Neukölln auf dem ehemaligen Gutshof Britz. Partner des Projekts ist die Berliner Stadtreinigung (BSR), die auch einen Tanzworkshop unterstützten wird, bei dem Tänze aus Neukölln "gesammelt" werden, die auf dem Parkett vorgeführt werden. Eröffnet wird das Neuköllner Sozialparkett in der Langen Nacht der Museen am 28. August. Demnächst wird Barbara Caveng in diesem Blog Passagen aus ihrem Tagebuch veröffentlichen.

Kommentieren

Weitere Einträge: